Sie sind hier: Informationen Medizin Asbest-bedingte Krankheiten
Medizin
Asbest-bedingte Krankheiten
Pleuraplaques
Asbestose
Lungenkrebs
Pleuramesotheliom
Asbest und Rauchen
Andere Krankheiten
Allgemeines zum Asbest
Recht
Öffentlichkeitsarbeit

Asbest-bedingte Krankheiten

Als feuerfestes Material wurde Asbest bis in die siebziger Jahre universell eingesetzt im Flugzeug- und Schiffbau, als Baumaterial (Eternit®), für Bremsbeläge und in Haushaltsgeräten. Die Gefahrenquellen bezüglich der Inhalation von Asbeststaub sind vielfältig. Die Latenzzeit der Erkrankung beträgt 20-40 Jahre. Die Wahrscheinlichkeit der Erkrankung ist proportional der eingeatmeten Faserkonzentration und der Expositionsdauer (Faserjahre).

Medizinisch lassen sich 4 Formen von Lungenkrankheiten unterscheiden:

Pleuraplaques (meist ohne Symptome)
Asbestose (Asbeststaublunge)
Lungenkrebs
Pleuramesotheliom (Tumor des Lungen-/Brustfells)

Andere Krebsarten (Magen, Darm, Harnblase) treten nach Asbestexposition ebenfalls vermehrt auf.